• From Munich with Love_LIebster Award_neue Nominierung

Liebster Award: meine sechste Nominierung und neue Fakten

Kurz vor Ostern hab ich eine Nominierung für den Liebster Award in meinem Postfach gefunden – es ist bereits meine sechste Nominierung! Dieses Mal wurde ich von Jules&Pi nominiert. Julianne und Petra (so heißen die Autorinnen des Blogs) habe ich persönlich Ende Januar am Bloggerevent im Kinderkunsthaus kennen gelernt. Sie sind nicht nur Schwägerinnen, sondern wie sie selber schreiben, auch Schwestern im Geiste! Ihr Lifestyle Blog richtet sich an Mamis, Minis & Friends 🙂 Danke für die Nominierung!

Diese Fragen wurden mir gestellt:

  1. Was war der Auslöser für dich, einen Blog zu gründen?/ Was hat dich zum Bloggen bewegt?

Auf diese Frage habe ich bereits ausführlich bei meinen anderen Nominierung geantwortet. Inzwischen hat es sich für mich bestätigt, dass Bloggen mein Ding ist! Das Schreiben tut mir gut, das Netzwerken bereichert mich auf beruflicher und persönlicher Ebene, der Kontakt zu den Lesern gibt mir neue Impulse und das Homeoffice bietet Flexibilität und Selbstbestimmung.

Mein Ziel ist auch mit dem Blog Geld zu verdienen, was ich nie verheimlicht habe. Ich suche meine Kooperationen gezielt aus und achte darauf, dass sie immer zu mir, zu meinem Blog und meiner Leserschaft passen.

  1. Über was würdest du nie bloggen, was sind deine No-Gos?

Obwohl mein Blog sich um Familienthemen dreht, versuche ich so viel wie möglich, meine Familie rauszuhalten und stattdessen mich als Zentralperson zu präsentieren. Deswegen wird der Leser hier mehr Fotos von mir und weniger von meinen Kindern finden.

Peinliche oder zu private Details vom meinem Familienleben oder bestimmte Situationen aus dem Leben meiner Söhne vermeide ich definitiv. Es ist nicht immer einfach, diese Balance zu halten, denn bestimmte Themen sind universell und würden andere Familien sicherlich auch interessieren. Trotzdem überlege ich mir bei jedem Post, wie viele Privatsphäre ich preisgeben möchte. Aber: never say never…

  1. Bilder oder Text: Was fällt dir einfacher, und warum?

Wenn ich ein Thema für ein Blogpost habe, fotografiere ich manchmal gezielt dafür – normalerweise geht es dann um ein Produkt oder eine Location. Oft ist aber so, dass ich in meinem umfangreichen Bilderarchiv gezielt nach Fotos suche, die zu meinem Beitrag passen. Hauptregel für mich ist, dass sich die Texte und Bilder auf meinem Blog ergänzen und meine Leser ansprechen.

Dominika Rotthaler Foto

  1. Wann bloggst du eigentlich: Zu festen Zeiten, oder immer mal zwischendurch?

Ich blogge regelmäßig vormittags, wenn meine Kinder in Kindergarten sind und am Abend, wenn sie schon schlafen. Manchmal auch an den Wochenenden, wenn mein Mann mit den Kinder draußen etwas unternimmt.

Aber Bloggen ist ja nicht nur schreiben. Ich beantworte die vielen Kommentare und Emails, füttere die Social Media Kanäle, lese andere Blogs, überlege mir neue Ideen etc. All das mache ich auch zwischendurch. Dank Smartphone ist es heutzutage machbar 🙂

  1. Auf wie viele Stunden Bloggen kommst du in der Woche im Schnitt?

Aus den Gründen, die ich im Punkt 5 beschrieben habe, ist es schwierig, eine genaue Stundenzahl anzugeben. Und weil Bloggen mein großes Hobby ist, vermischt sich hier Freizeit und Arbeitszeit 🙂

Mama-Bloggerin aus München

  1. Was machst du zum Ausgleich?

Ich wandere sehr gerne und verbringe die Freizeit in der Natur, z. B. an einem See. Oder im Biergarten 🙂 Fahrradfahren macht mir auch sehr viel Spaß!

  1. Was ist dein bisheriger Lieblingsbeitrag auf deinem Blog?

Der am meinst gelesener Beitrag auf meinem Blog ist 10 Top Outdoor-Aktivitäten mit Kindern in München und Bayern, in dem ich viele wertvolle und interessante Tipps für Freizeitangebote in der Region gebe.

10 Outdoor Tipps in München im Frühling und Sommer1

Von den neusten Artikeln mag ich gerne “Wenn Dein Kind das erste Mal zu Hause alleine bleibt…“. Der Artikel hat eine kleine Welle im Internet gelöst und viele Menschen zum Nachdenken gebracht. Ich habe dafür auch ordentlich Kritik bekommen, aber ich war froh zu sehen, was ich mit den Worten bewegen kann.

Home alone

  1. Und über was möchtest du gerne noch bloggen?

Mein Blog wird bald zwei Jahre alt! Aus diesem Anlass werde ich einen Relaunch machen: neue Kategorien, bessere Struktur und natürlich auch neue Themen. Der Blog muss sich verändern, weil auch ich etwas anders bin, als noch vor zwei Jahren.

  1. Gibt es Momente, in denen Du Dich fragst, wofür so viel Zeit investieren?

Es gibt viele Beiträge, die mich viel Zeit und viele Emotionen kosten. Wenn sie nicht gut ankommen, ist es etwas frustrierend. Aber dran bleiben lohnt sich, denn manchmal kommen schöne Überraschungen auf einen zu. Z. B. als der oben genannte Artikel, „Wenn Dein Kind das erste Mal zu Hause alleine bleibt…“, von Tollabea und Mama Mia geteilt wurde. Schönes Gefühl 🙂

  1. Internet oder Print: Was nutzt du privat mehr?

Ich glaube immer mehr Internet, weil ich richtig viel Zeit am PC verbringe. Eine Zeitschrift oder ein Buch nehme ich immer mit, wenn ich verreise oder in den Urlaub gehe. Das entspannt mich 🙂

  1. Über welches Feedback hast du dich bislang besonders gefreut?

Es ist immer toll gelobt zu werden 😉 Besonders freue ich mich, wenn jemand meinen Tipp oder meine Empfehlung für gut befunden hat. Denn es zeigt, dass mir diese Person Ihr Vertrauen schenkte und nicht enttäuscht wurde. Top!

Und jetzt ist die Zeit für meine 11 Fragen:

  1. Wissen Deine Freude, dass Du einen Blog schreibst oder schreibst Du anonym?
  2. Nenne 3 Deiner Lieblingsblogs und schreibe, warum Du sie am liebsten liest.
  3. Kennst Du andere Blogger persönlich?
  4. Wie reagiert Deine Familie auf Deinen Blog?
  5. Was ist Dein Lieblings Social Media Kanal?
  6. Fotografierst Du selbst oder benutzt Du Stock-Fotos für Deine Seite?
  7. Welche Plug-Ins findest Du sinnvoll?
  8. Bist Du ein Blogger-Fan oder ein WordPress-Fan?
  9. Wie schützt Du Deine Privatsphäre auf Deinem Blog?
  10. Wer ist/war für Dich Dein großes Vorbild?
  11. In welcher Stadt wohnst Du und was ist dort Dein Lieblingsort?

Ich würde mich freuen, wenn diese Bloggerinnen mitmachen würden:

  1. Anke von Mama geht online, weil ich sie erst vor Kurzem persönlich kennen gelernt habe und möchte mehr über sie wissen.
  2. Wiktoria, von Wiktoria’s Life, weil sie auch eine Polin ist und eine deutschen Blog hat
  3. Milena von Muc to go, weil ihr Blog viele alternative Ideen für den München-Besuch(er) bietet
  4. Tanja von Tafjora, weil ich sie auf der denkst (Bloggerkonferenz in Nürnberg) nur kurz gesehen habe
  5. Verena und Gabi von Bambini Chiemgau, weil sie sich über mehr Bekanntschaft in der Region freuen würden

Und noch kurz die Regeln des Liebster Blog Awards:

Danke der Person die Dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Artikel.
Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
Schreibe diese Regeln in Deinen Liebster Award Blog Artikel.
Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog Artikel.
By |Wednesday, April 27, 2016|Categories: Berufsweg|Tags: , |6 Comments

6 Comments

  1. Vielen Dank für Deine Nominerung! Wird wohl noch ein bisschen dauern, denn ich komme grad zu gar nichts, aber ich werde sicher antworten. 🙂
    Ja, leider war in Nürnberg zu wenig Zeit für alle, aber ich hab mich gefreut, Dich wenigstens erkannt zu haben.
    Vielleicht können wir das ja mal nachholen, München ist ja nun auch nicht sooo weit weg von mir.
    Liebe Grüße & Bisous
    Tanja

  2. Mama geht online 27 April 2016 at 17:56 - Reply

    Hallo liebe Dominika
    Wenn du mich schon so nett nominierst, dann mache ich sehr gerne mit. Es ist toll, wenn man durch ein paar Fragen den Menschen hinter dem Blog wieder ein bisschen besser kennt als vorher. Schöne Antworten von dir.
    LG Anke

    • Liebe Anke,
      es freue mich auch sehr, dass ich jetzt Deinen Blog mit einer echten und sympathischen Person in Verbindung bringen kann! Und bin gespannt, auf Deine Antworten 🙂

  3. Familie & Freizeit 12 May 2016 at 11:26 - Reply

    Liebe Dominika,
    wieder so toll Antworten!
    Da freut man sich richtig auf den Text. Ich persönlich mag es sehr, mehr und mehr über den/die Verfasser/in zu erfahren. 🙂
    Vielen Dank für diese Fakten! 🙂
    Liebe Grüße, Geli

Leave A Comment