• From Munich with Love - Liebster Award

Aller guten Dinge sind vier: Meine Nominierungen für Liebster Award

Stellt Euch vor, mein Blog wurde schon vier mal zum Liebster Award nominiert und ich hatte bis jetzt keine Zeit, alle diese spannenden Fragen zu beantworten… Liebe Blogerinnen, tut mir Leid, dass Ihr so lange auf meine Antworten warten musstet! Ich hatte ein paar wichtige Projekte, die ich zu Ende bringen musste. Nun aber habe ich mir die Zeit genommen, um Eure Fragenbögen zu beantworten!

Die Regeln des Liebster Blog Awards:

Danke der Person die Dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Artikel.
Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
Schreibe diese Regeln in Deinen Liebster Award Blog Artikel.
Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog Artikel.

Vielen Dank für die Nominierung und für Eure Geduld!

Die erste Fragenrunde kommt von Anna vom Blog A Bullerbü Life

Warum hast du dich entschieden ein Blog zu eröffnen?

Bevor ich „From Munich with Love“ begann, schrieb ich bereits für meine Landsleute in der polnischen Sprachen auf dem Blog „Pani Dominika“. Viele Freunde aus Deutschland haben mich motiviert, den Blog auch auf Deutsch zu schreiben.

Pani Dominika_Logo

Welche Ziele verfolgst du mit deinem Blog?

Das Schreiben und der Austauscht mit meinen Lesern bereitet mir am meisten Spaß. Mein Ziel ist es, dass meine Leser meine Leidenschaft auch spüren können.

Was ist das Wertvollste an Familie für dich?

Dass wir alle zusammenhalten und dass man sich nie einsam fühlt.

Welche Werte sind dir wichtig im Leben?

Lieben und geliebt werden.

Was möchtest du deinen Kindern für Ihr Leben mitgeben?

Dass sie wissen, dass ich sie immer lieben werden, egal was sie anstellen 😉

Welchen Herausforderungen seid ihr als Familie ausgesetzt?

Die Bilingualität und das Leben als bikulturele Familie ist eine schöne, aber manchmal auch anstrengende Herausforderung.

Was oder wer hat dich entscheidend im Leben geprägt?

Mein Herkunftsland.

Was möchtest du deinen Enkeln eines Tages über dein Leben erzählen?

Ich bin gedanklich noch nicht soweit…

Was war die größte Umstellung für dich, als du schwanger wurdest bzw. als das Kind da war?

Schlafmangel!

Was möchtest du deinem Kind später über seine Geburt erzählen?

Die Geschichte kennen meine Kinder bereits und möchten sie immer wieder hören 🙂

Was möchtest du sonst noch erzählen?

Alles, was ich noch erzählen möchte, kommt bestimmt auf meinen Blog 🙂

Die zweite Fragenrunde kommt von Marina vom Blog Mami Zeug

Wie lange bloggst du schon?

Der polnische Blog ist schon 3 Jahre alt, der deutsche wird bald sein einjähriges Jubiläum feiern.

Was ist das Beste am Mama-Sein?

Bedingungslos geliebt zu sein.

Gab es einen ‘magic moment’ in deinem Leben?

Die 7 glücklichsten Momente meines Lebens habe ich bereit in einem Blogpost beschrieben.

Nenne die drei wichtigsten Werte, die du deinem Kind gerne vermitteln würdest.

Selbstbewusstsein, Offenheit, Empathie.

Wenn du etwas in unserer Gesellschaft verändern könntest, was wäre das?

Mehr Toleranz.

Was ist die kostbarste Sache, die du besitzt?

Mein Swarovski-Ohrring – den zweiten habe ich leider verloren 😉

Welche Eigenschaft von deinen Eltern findest du in deiner Erziehung wieder?

Ein bisschen cholerisch bin ich schon…

Was ist dein Traum-Reiseziel?

Italienischer unbekannter Strand, wo nicht so viel los ist…

Wann startet in der Regel dein Morgen?

So gegen 6:00 uhr mit einem „Mamuniu, śniadanie jeść“, also „Mami, frühstücken“.

Wenn dein Kind in die Pubertät kommt, machst du eher auf Freund-lässig oder Eltern-streng?

Ich würde mir Eltern-streng wünschen, bleibe aber wahrscheinlich Freund-lässig…

Wer oder was inspiriert dich bzw. bringt besondere Freude in dein Leben? Oder so ähnlich.

Sonne, schönes Wetter und gute Musik machen mir immer gute Laune!

Die dritte Bloggerin, die mich nominiert hat, ist Mereike von Mutti so yeah

Was ist für dich das Allerschönste am Bloggen?

Das ist hier meine drei Leidenschaften verbinden kann: Schreiben, Fotografieren und Internetseiten gestalten.

Und was fällt dir am schwersten?

Bilderbearbeitung frisst ganz schön viel Zeit…

Der Blog-Post, auf den du am meisten stolz bist?

Viel Arbeit hat mich der Blogpost über Tagesmütter gekostet und darauf bin ich stolz. Außerdem mag ich das Video zum Bericht über den Luitpoldpark.

Um was geht es auf deinem Blog – in einem Satz?

München und Bayern mit Kindern entdecken.

Was hast du durch das Bloggen über dich selbst gelernt, das du vorher noch nicht wusstest?

Das ich disziplinierter und kreativer bin als ich dachte.

Welchen Blog liest du selbst am liebsten?

Bei den Münchner Blogs schaue ich oft bei Cappu Mum, Isar Mami, Die Anderl und Meine Svenja vorbei.

Welchen Blogger/ welche Bloggerin würdest du wahnsinnig gerne mal kennenlernen?

Die Hauptstadtmuttis.

Was liebst du an München?

Die vielen Parks und dass man nach einer Stunde Fahrt gleich an einem See oder in den Bergen ist.

Und was nervt total?

Das unflexibe Tariffensystem beim öffentlichen Verkehr.

Dein Lieblingsschimpfwort auf Bayrisch?

Bayrisch ist leider noch nicht meine Stärke 😉 Bei Autofahrt mit meinem Mann habe ich gelernt, dass es auf den deutschen Autobahnen ganz viele Tritschler gibt…

Und last but not least hat mir Petra von Alles in Klein ihre 11 Fragen gestellt

Worum geht’s in deinem Blog?

Ich entdeckte mit meinen Kindern die Stadt und die Region und schreibe über unser Familienleben.

Dein liebster/erfolgreichster/wasauchimmer Blogpost bisher? Bitte mit Link!

Der am meisten besuchte Artikel auf meinem Blog ist der Beitrag über 10 Top Outdoor Aktivitäten mit Kindern in München und Bayern.

Wann hast du zum letzten Mal etwas mit der Hand geschrieben? Und was?

Ein paar Notizen auf einer Konferenz letzen Samstag.

Berge oder Meer?

Beides!

Stadt oder Land?

Für den Alltag Stadt, für Ferien Land.

Facebook oder Instagram?

Instagram finde ich persönlicher 🙂

Damals: Dein erstes Reiseziel ohne Eltern?

Wahrnscheinlich ein Schulausflug oder Sommerlager.

Heute: Dein absoluter Sehnsuchtsort?

Malediven.

Zwei Kugeln Eis for free: Welche Sorten nimmst du?

Erdbeere und Haselnuss.

Welche Stadt (außer der eigenen) kannst du dir als Wohnort vorstellen?

Montepulciano in der Toskana.

Der Klassiker: Die gute Fee schenkt dir einen Wunsch. Du wünschst dir …??

Dass die Sonne immer scheint! (spricht, dass ich immer gut gelaunt bin) 🙂

Puuhhh…

Jetzt kommen meine Fragen und meine Nominierungen:

1. Warum hast Du Deinen Blog so gennant und welche Bedeutung hat der Blogname für Dich?
2. Wann schreibst Du am liebsten (am Vormittag, am Abend oder in der Nacht?)
3. Benutzt Du Social Media? Wenn ja, welche Platform magst Du am liebsten?
4. Was machst (oder machtest du) beruflich neben Bloggen?
5. Kommen für Dich kommerziele Angebote in Frage?
6. Nimmst Du manchmal an Blogger-Seminaren, -Events und -Konferenzen teil?
7. Was machst Du, um Dich als Bloggerin zu vernetzen?
8. Falls Du auf dem Blog selber Fotos machst – benutzt Du dafür ein Bearbeitungsprogramm?
9. Woher kommen die Ideen für Deinen Blog?
10. Veröffentlichst Du die Fotos Deiner Familienmitglieder auf dem Blog und wie gehst Du mit dem Thema Privatsphäre um?
11. Haben Dich Deine Leser schon auf der Strasse erkannt? 🙂

Ich habe mich entschieden, die Blogs zu nominieren, die ich noch nicht gut kenne – vielleicht wäre es für uns eine gute Gelegenheit uns besser kennenzulernen und weiter zu vernetzen.

Katrin von Momsstyle
Nicole von Famfama
Christiane von Style Mom
Nine von Bestzeit
Lisa von Sweet Lilli

Ich hoffe, Ihr macht mit! 🙂

By |Wednesday, April 29, 2015|Categories: Berufsweg|Tags: , , |0 Comments

Leave A Comment