• Kinderkunsthaus Schwabing

Kinderkunsthaus – der wohl kreativste Ort in München

Wenn ich die Kinder am Nachmittag vom Kindergarten abhole, frage ich mich oft, was wir heute noch machen könnten. Manchmal gehen wir auf den Spielplatz oder spielen einfach gemütlich zu Hause. Manchmal treffen wir Freude oder gehen spontan einkaufen. Manchmal machen wir einen Spaziergang im Park oder leihen uns neue Bücher aus der Stadtbibliothek aus. Wenn wir aber einen besonders kreativen und lustigen Nachmittag verbringen möchten, besuchen wir das Kinderkunsthaus – die ideenreiche und künstlerische Insel in Schwabing, Nähe Münchner Freiheit.

Das Kinderkunsthaus existiert schon seit 2011 und ist inzwischen ein fester Bestandteil der Münchner Kunstszene geworden. Hier können Kinder und Erwachsene ihre manuelle Fähigkeiten entfalten und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Ohne Druck und Zugzwang, einfach nur mit Freude und Spaß am Schaffen. Die Kinder fühlen sich hier sehr wohl, werden selbständiger und durch die gelungene Arbeit, gewinnen sie viel Selbstvertrauen.

Die Zielgruppe ist sehr breit gefächert: hier können Kinder zwischen 2 und 14 Jahren Spaß haben. Das ist gelungen, weil die Einrichtung aus zwei unterschiedlichen Teilen besteht: traditionell und modern-multimedial. In dem ersten Teil kann man malen, kneten, ausschneiden, kleben, basteln etc. Zum zweiten Teil gehören Laptops, Videokameras und Bluebox. Damit sind die Veranstalter auf die verschiedenen Bedürfnisse der Besucher eingegangen.

Sogar unserer 1,5-jähriger Sohn hat hier schon gebastelt und sich außerdem prächtig in der Leseecke amüsiert. Für die kleinsten Gäste bietet das Kinderkunsthaus eine Wickelmöglichkeit an – schön, dass jemand daran gedacht hat.

Obwohl das Medienlabor eher für ältere Kinder vorgesehen ist, haben ich mit damals 3-jährigen Leo ein lustiges Video gemacht. Man kann entweder selbst gebastelte Männchen aus Knete oder zur Verfügung gestellte Legofiguren verwenden. Wir haben dabei so viel Spaß gehabt und Leo möchte sich immer wieder sein kleines Werk anschauen (das Team veröffentlicht das Video über Youtube-Kanal und man kann es online zu Hause der restlichen Familie zeigen). Dazu muss ich sagen, dass es uns nur deswegen gelungen ist, weil der kleine Bruder an diesem Tag nicht dabei war. Ansonsten wäre es schwierig, bei einer Station länger als 5 Minuten zu bleiben…

Im Kinderkunsthaus gibt es auch einen kleinen Laden, in dem man verschiedene Bastelmaterialien kaufen und später ausmalen oder dekorieren kann. So eine selbst gemachte Federtasche, ein Bilderrahmen oder ein Schmuckkästchen würde bestimmt große Freude als Geschenk bereiten. Saisonweise gibt es auch Themenwerkstätten, z.B. Ostereierfärben, Laternenbasteln, Weihnachtsdekoration selber machen oder Adventskalender vorbereiten. In den Ferien gibt es ein extra Programm, im dem Schulkinder an verschiedenen Workshops teilnehmen können. Und Geburtstagskinder freuen sich bestimmt auch über ein lustiges und kreatives Werkeln gemeinsam mit den Geburtstagsgästen.

Eine tolle und sehr empfehlenswerte Initiative, bei der Kreativität das wichtigste Wort ist!

Offenes Programm ist ohne Anmeldung an folgenden Tagen geöffnet:
Mi – Fr 14:00 – 18:00 Uhr
Sa – So 10:00 – 18:00 Uhr

Preise
Tageskarte: 5 Euro (pro Person, inkl. Material)
Wochenendtageskarte (Gruppen bis 3 Personen): 12 Euro
Wochenendtageskarte (Gruppen bis 5 Personen): 20 Euro
10er Karte: 40 Euro
Kinder unter 2 Jahren haben einen freien Eintritt

Kinderkunsthaus kreativ München

Kinderkunsthaus
www.kinderkunsthaus.de
Siegesstraße 23
80802 München

One Comment

  1. Doro 11 October 2015 at 17:45 - Reply

    Unsere Große liebt es dort auch, vor allem die vielen Angebote, zwischen denen man wählen kann 🙂
    Danke für den tollen Bericht, wir werden bald mal wieder einen Tag dort verbringen…

Leave A Comment