Wir gehen in den Kindergarten

Wie schnell ist bloß die Zeit vergangen? Plötzlich steht vor mir ein 3,5-Jähriger, trägt seinen rosa Rucksack und eine orangene Mütze und sagt: „Mami, gehen wir endlich?!“ und saust durch den Innenhof zu unserem Fahrrad. Ich kann mich aber ganz genau an die ersten Tage mit ihm erinnern: als ich ihm beim Schlafen und beim Stillen beobachtet habe, als wir die ersten Sandkuchen und die ersten gemeinsamen Plätzchen gebacken haben. Ich weiß ganz genau, wie lustig er gekrabbelt ist mit einem angewinkelten Bein und was sein erstes Wort war!

Und nun geht er mit dem strahlenden Gesicht in den Kindergarten, um dort seinen ersten Tag zu verbringen. Wieder ein Stück weniger Mama, ein Stück mehr Selbständigkeit. Er war zwar bisher schon 2 Jahre bei einer lieben Tagesmutter, aber der Eintritt in den Kindergarten bringt jetzt auch einen ganz anderen Rhythmus, neue Regeln und neue Freundschaften mit sich. Wir sind gespannt und auch wenn wir uns riesig freuen, ist es ein wenig traurig, weil eine wichtige Etappe in unserem Leben zu Ende geht…

Kindergarten Ausstattung

Um meinem Sohn seinen Kindergartenstart zu erleichtern habe ich für ihn ein paar Überraschungen vorbereitet. Weil seine Lieblingsfarbe ROSA ist, habe ihm einen passenden Rucksack gekauft. So einen mit braunen Elementen und farbigen Tiermotiven, damit er nicht zu mädchenhaft wirkt.

Kinderrucksack Lässig rosa

In den Rucksack packen wir natürlich seinen geliebten Hasen (auf dem Foto ersatzweise ein kuscheliges Schaf), damit der beste Freund immer dabei ist! Dazu nehmen wir einen wunderschönen Becher mit einem Feuerwehrauto und Leos Namen drauf (Leo ist nämlich total verrückt nach Feuerwehr und liebt alles, was ein Feuerwehrmotiv hat :)). Den Becher behält er vor Ort und wird sich bestimmt freuen, seine Leidenschaft jeden Tag mit den neuen Freunden zu teilen.

Namensbecher Kindergarten

Für unterwegs haben wir eine lustige Trinkflasche mit einem Feuerwehrmann im Einsatz besorgt. Leos Frühstück packen wir in eine kleine Brotzeitdose, wo es auch Platz für ein paar gesunde Leckereien gibt.

Brotzeitdose Kindergarten

Die Hausschuhe dürfen wir nicht vergessen, damit unser Kindergartenkind keine kalten Füße kriegt 😉

Hausschuhe Kindergarten

Damit Leos Lieblingssachen nicht verloren gehen, habe ich neulich lustige Namensaufkleber bestellt, mit denen ich seine Sachen beschriften werde.

Aufkleber Kindergarten

Das Thema „Kindergarten“ haben wir schon seit langem mit Hilfe vieler Bilderbücher eingeführt und angesprochen – das Buch auf dem Foto wurde von der Stadtbibliothek ausgeliehen.

Buch über den Kindergarten

Also: neues Abenteuer, du kannst beginnen!

Wir gehen in den Kindergarten

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Leave A Comment