Schloss Neuschwanstein – Besichtigung mit Kindern

Schloss Neuschwanstein mit Kindern entdecken

Schloss Neuschwanstein ist ein Begriff – nicht nur für diejenigen, die in München oder Bayern wohnen. Das Schloss ist das meistbesuchte Kulturobjekt in ganz Deutschland, vielleicht sogar in Europa. Während der Hochsaison kommen täglich um die 10.000 Besucher aus aller Welt, um das berühmte Bauwerk zu besichtigen! Sogar im Winter, wenn alles mit Schnee und Eis bedeckt ist, sind es immerhin täglich noch 1.000 Menschen, die anreisen um die Schlossführung mitzumachen. Pro Jahr sind das 1,4 Millionen Touristen! Das macht schon Eindruck, nicht wahr?

Neuschwanstein mit Kindern

Vielleicht wolltet Ihr auch schon einmal gerne Neuschwanstein mit den Kindern besuchen und habt Euch nicht getraut, weil es eventuell zu anstrengend ist. Wir haben es letztes Jahr gewagt mit Leo (damals 2 1/2 Jahre) und Nico (damals 6 Monate alt) und wir alle hatten einen super schönen Tag in märchenhafter Umgebung! Hier habe ich auch für Euch ein paar praktische Tipps zusammengestellt.

Die wichtigsten Sachen im Überblick:

  • Das Schloss kann man nur im Rahmen einer Führung besichtigen. Sie dauert ca. 35 Minuten und ist auch mit den Kindern gut machbar. Babys müssen allerdings getragen werden, weil man hier keine Buggys mitnehmen darf. Kleinkindern sollte man helfen, da es manchmal viel zu laufen gibt.

  • Die Eintrittskarten für das Museum bekommt Ihr nur im Ticket-Center in Hohenschwangau – das ist der Ort am Fusse des Schlosses, wo Ihr auch parken müsst (Parkgebühr 5 Euro/Tag). Von dort geht man zum Schloss noch ca. 30 Minuten zu Fuss. Der Weg ist gut mit dem Buggy befahrbar, auch wenn es leicht bergauf geht.

  • Es ist sehr zu empfehlen, die Karten im Voraus zu reservieren!!! Es kostet zusätzlich nur 1,80 Euro/Person, erspart aber viel Zeit und Nerven. Bei Reservierung müsst Ihr den genauen Termin und die Uhrzeit der gewünschten Führung angeben – bitte immer daran denken, dass es min. noch 45 Minuten dauert, um vom Ticket-Center zum Schloss zu kommen. Die Karten kann man auch spätestens 2 Tage vorher reservieren und sie müssen min. 1 Stunde vor der Führung abgeholt werden. Um die reservierten Karten abzuholen muss man sich auch auf eine Warteschlange gefasst machen, sie ist aber bei weitem nicht so lange, wie für die spontanen Besucher. In der Hochsaison beträgt die Wartezeit für die nicht reservierten Karten bis zu 2 Stunden! Das kommt für Familien mit kleinen Kindern sowieso nicht in Frage!

    Neuschwanstein_mit_den_Kindern

    2 Stunden warten? Nein, danke! Ich reserviere lieber die Tickets.

  • Statt hochzulaufen kann man mit einer Pferdekutsche oder mit dem Bus fahren. Die Kutschen halten beim Hotel Müller und brauchen ca. 20 Minuten zum Schloss Neuschwanstein. Wegen der grossen Nachfrage muss man Glück haben, sofort eine Kutsche zu bekommen. Pro Kutsche können ca. 12 Personen befördert werden. Hinfahrt 6 Euro/Person und Rückfahrt 3 Euro/Person. Die Kutsche hat hinten einen kleinen Kofferraum, in den sogar ein Kinderwagen hineinpasst. Wir hatten damals den Kinderwagen mit der Babyschale dabei, der Kutscher hat ihn problemlos untergebracht! Oben, auf dem Kutschenparkplatz angekommen, sind bis zum Schloss noch ca. 300 Meter zu laufen. Das ist gut zu schaffen.

    Neuschwanstein_mit_den_Kindern

    Pferdekutsche auf dem Weg zum Schloss Neuschwanstein

  • Die Busse halten beim Schlosshotel Lisl, fahren aber nicht direkt zum Schloss, sondern zur Marienbrücke. Von dort aus kann man das prächtige Schloss und die unglaublich schöne Naturkulisse betrachten. Von der Brücke bis zum Schloss läuft man ca. 10 Minuten, der Weg ist leicht abschüssig. Für Kinderwägen ist dieser Weg nicht geeignet.

  • In das Schloss selbst darf man keinen Kinderwagen mitnehmen – die Wege sind eng und man muss ziemlich viele Treppen besteigen. Falls Ihr ein Baby dabei habt, lohnt es sich eine Bauchtrage mitzunehmen, da es sonst anstrengend werden kann. Wenn Ihr zu Fuss oder mit der Kutsche kommt, gibt es am Toreingang eine kleine Garderobe, wo Ihr den Buggy parken dürft – den Verschluss bitte nicht vergessen, da bei Diebstahl keine Haftung übernommen wird. Hier findet Ihr auch einen Wickeltisch.

    Neuschwanstein_mit_den_Kindern

    Kinderwagenparkplatz und Wickelraum

  • Nun dürft Ihr ein bisschen warten, da jede Gruppe eine genaue Einlasszeit für ihre Führung hat. Die Uhrzeiten werden elektronisch auf einer Tafel angezeigt, die Führungen beginnen jeweils im Abstand von 5 Minuten! Denkt daran, dass Eure Kinder auf der Toilette waren oder frisch gewickelt sind, bevor Ihr Euch in die Warteschlange stellt. Es gibt kein Zurück mehr, ab jetzt ist alles automatisiert. Aber ab jetzt heisst es auch nur noch geniessen und König Ludwig II. und seine Welt kennenlernen. Lasst Euch verzaubern.

    Neuschwanstein_mit_den_Kindern

Die Führungen sind eigentlich kurz und bündig, trotzdem bekommt man jede Menge Information über den bayerischen Märchenkönig und sein Leben auf Schloss Neuschwanstein in dieser herrlichen Umgebung. Mit etwas Vorbereitung kann man den Tag auf Schloss Neuschwanstein, auch mit kleinen Kindern, wunderbar erleben!

Ein paar Wochen nach unserem Ausflug haben wir in einem Münchner Hotel ein grosses Bild vom Schloss Neuschwanstein gesehen. Der kleine Leo hat es sofort erkannt hat und sich darüber gefreut. Ja, ja, der König und sein Schloss, das sind schon bleibende Eindrücke.

Schloss Neuschwanstein
www.neuschwanstein.de

Ticket-Center Hohenschwangau
Alpseestrasse 12 87645
Hohenschwangau
tel. +49 8362 930830
www.hohenschwangau.de/ticketcenter

6 Comments

  1. Frank 16 October 2014 at 08:55 - Reply

    Hallo Dominika

    Erstmal super informativ dein Blog!

    Ich wollte noch fragen, wohin mit Baby (9 Monate alt) im Herbst in Deutschland? Allgäu, Schwarzwald, an die Grenze mit Frankreich?

    • Dominika From Munich with Love 16 October 2014 at 10:09 - Reply

      Hallo Frank! Vielen Dank für Dein Kommentar 🙂
      Im Allgäu haben wir ein mal Urlaub verbracht und es hat uns dort sehr gut gefallen. Bei schönem Wetter eignet sich die Region für tolle Wanderungen auch mit Kinderwagen – dazu gibt es sogar ein Buch “Wanderungen mit dem Kinderwagen im Allgäu”. Wir haben damal das Märchenwald Schongau besucht und einfach viele Spaziergänge am See gemacht. Ohne Zeitdruck, ohne Stress etc. Jetzt im Herbst ist bestimmt auch ruhiger als im Sommer.
      Den Schwarzwald kenne ich auch ein bisschen, weil wir dort meine Schwiegereltern besuchen. Wunderschöne Gegend, mit vielen kinderfreudlichen Wanderwegen. Im Herbst bestimmt ein Traum und wieder nicht mehr zu überfühlt. Der Vorteilt ist, Du bist schnell in der Schweiz oder in Frankreich.
      Euer Baby ist noch richtig klein, auf eurer Stelle würde ich mich mehr auf eigene Bedürfnisse richten. Deutschalnd ist ein wirklich kinderfreundliches Land und wenn man im Internet richerchiert, findet man bestimmt viele Ideen, was man auch mit den Kindern machen kann.
      Schönen Urlaub!!!

  2. Anne Wienen 26 May 2018 at 13:00 - Reply

    Hallo,

    auch wenn der Artikel nicht mehr der neuste ist möchte ich mich für ihn bedanken! Der Artikel hat mir sehr gut geholfen.

    Wir werden ende Juli nach Bayern und somit auch nach Schloss Neuschwanstein fahren unser Sohn ist gerade 1 Jahr alt.

    Danke nochmal. 🙂

    • Sehr gerne! Ich glaube, viele Sachen ändern sich nicht so schnell und hoffentlich sind sie immer noch aktuell!
      Ich wünsche Euch ganz viel Spaß im schönen Bayern ?

  3. Sokol Dema 24 April 2019 at 16:30 - Reply

    Hallo Dominika,

    wir (meine Frau und ich) überlegen uns das Schloss im Juni zu besichtigen. Unser Sohn wird fast 3 Jahre alt sein. Ich hoffe er schafft das gut. Sowie Du geschrieben hast, dürfte eigentlich kein Problem sein. 1 Frage noch dazu, brauchen wir ein Kinderwagen? Ein 3-jähriges kann trotzdem nicht so lange gehen, oder?
    Super informativ. Vielen Dank für diesen Blog.
    Viele Grüße aus Düsseldorf
    Sokol

    • Dominika 24 April 2019 at 16:53 - Reply

      Hallo Sokol,

      vielen Dank für Deine Nachricht und das nette Feedback!
      Mein älterer Sohn war damals 2,5 und wir haben den KiGa nur für das Baby gebraucht. Ich glaube, die Strecke ist zu schaffen, vor allem für Kinder, die bereits gewöhnt sind, selbstständig zu laufen. Eventuell muss man den Kleinen ein bisschen tragen, wenn er schwächelt. Ich wünsche Euch viel Spaß bei dem Ausflug und tolles Wetter!
      LG Dominika

Leave A Comment