• Apfel-Beeren-Kuchen

Quintessenz des Sommers: ein beeriges Rezept für einen bunten Kuchen

Im Sommer könnte ich jeden Tag Beeren essen! Sie sind für mich eine Erfrischung und ein Nachttisch in einem. Auf dem Heimweg vom Kindergarten nach Hause landet meistens ein buntes Körbchen in meiner Einkaufstüte. Manchmal pflücken wir die Beeren selber oder kaufen sie in den BeerenCafes. Normalerweise essen wir sie pur, aber ab und zu gehören sie einfach auf einen leckeren Kuchen!

Heute möchte ich Euch ein ganz einfaches Rezept für einen super leckeren Kuchen vorstellen. Das Rezept stammt aus meiner kleinen Sammlung italienischer Kochmagazine und ist wirklich ein Traum! Der Kuchen sieht nicht nur wunderschön und professionell aus, sondern schmeckt auch himmlisch und heißt “Crostata leggera di frutta”, was bei mir gleich meine Geschmackssinne erregt!

Crostata leggera di frutta oder Apfel-Beeren-Kuchen

Apfel-Beeren-Kuchen Zutaten

Zutaten:

  1. 200 g Mehl (es geht auch wunderbar mit Dinkelmehl)
  2. 60 g Puderzucker, 20 g Rohrzucker, 1 Teelöffel Zimt
  3. 125 g Butter
  4. Eine Handvoll Pistazien
  5. 2 Eier
  6. 3 Äpfel (ich nehme normalerweise die Sorte Braeburn)
  7. Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren (zum Belegen)

Rezept:

1. Mehl mit Puderzucker, 100 g Butter und 2 Eidotter kneten. Danach eine Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Am Anfang wird der Teig brüchig sein, aber sobald sich alle Zutaten mit einander vermischen, entsteht ein schöner homogener Teig.

2. Jetzt habt Ihr Zeit die Äpfel zu schälen, in Scheiben zu schneider und mit der restlichen Butter, Rohrzucker und Zimt in einen Topf legen. Alles bei kleiner Hitze kochen (ab und zu rühren) bis die Äpfel weich sind. Danach den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Apfel-Beeren-Kuchen_Äpfel

3. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ¼ auf die Seite legen und den Rest ausrollen und den Boden einer gefetteten Springform damit auslegen. Aus dem zweiten Teil, der auf der Seite lag, eine Rolle formen und so in die Springform legen, damit ein Rand entsteht. Auf diesem Rand könnt Ihr noch zusätzlich mit einer Kuchengabel kleine Rillen eindrücken.

Apfel-Beeren-Kuchen Kuchengabel

4. Den Kuchenboden mit den abgekühlten Äpfel belegen.

Apfel-Beeren-Kuchen mit Äpfel belegen

5. In den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen stellen und ca. 30 Minuten backen.

Apfel-Beeren-Kuchen backen

6. Und jetzt kommt der angenehmste Teil: wenn der Kuchen abgekühlt ist, dekorieren wir ihn mit den Beeren. Zum Schluss den Kuchen mit den zerhackten Pistazien bestreuen.

Apfel-Beeren-Kuchen dekorieren

Ecco, der Kuchen ist schon fertig! Wie gefällt er Euch? Habt Ihr Lust ihn auszuprobieren? Dann schreibt einen kurzen Kommentar  unter diesen Post – ich würde mich sehr darüber freuen!

Eine kleine Anmerkung noch: den Kuchen am besten am selben Tag aufessen! Wenn er im Kühlschrank übernachtet, fermentieren die Beeren und verlieren ihre schönen Farben. Aber ich verspreche es Euch: Ihr werdet kein Problem haben, den Kuchen loszuwerden 😉

Ein kleiner Tipp noch: es lohnt sich die doppelte Menge Teig herzustellen und eine Hälfte einfrieren. So hat man weniger Arbeit beim nächsten Mal.

Vorbereitungszeit: ca. 1 Stunde und 15 min (30 Minuten Backzeit inkl.)
Schwierigkeitsgrad: ★

Auch Kinder können hier wunderbar helfen, indem sie die Beeren waschen, den Teig kneten oder den Kuchen belegen.

BUON APPETTITO!

Apfel-Beeren-Kuchen crostata di frutta

Rezept Apfel-Beeren-Kuchen als PDF downloaden.

By |Friday, June 19, 2015|Categories: Tipps & Tricks|Tags: , , , , |0 Comments

Leave A Comment