• power_m_Rückenwind für den Wiedereinstieg

Power Frauen: Wie funktioniert Wiedereinstieg mit power_m Programm?

Mein Wiedereinstieg mit power_m

“power_m” – diesen Namen habe ich öfters gehört, seitdem ich ich München lebe. Einmal hat mir eine Freundin erzählt, dass sie an einer Fortbildung teilnimmt, einmal habe ich irgendwo einen Flyer in der Hand gehabt, ein anderes Mal hat jemand darüber auf seiner Facebook-Timeline gepostet. Was es aber genau ist und worum es sich handelt, wusste ich nicht.

Was hat mich letztendlich auf die Idee gebracht, mich mehr über power_m zu informieren? Das kann ich heute nicht mehr sagen. Vielleicht meine familiäre Situation? Vielleicht alle oben genannten Punkte zusammen? Oder vielleicht eine Mischung aus Zufall und Schicksal? 🙂

Auf alle Fälle habe ich mich gleich am Anfang des neuen Kindergartenjahrs dort angemeldet und seit Ende September 2015 bin ich Teilnehmerin des Programms “power_m – Rückenwind für Ihren Wiedereinstieg”!

Für wen ist power_m gedacht?

power_m unterstützt Frauen, die nach einer Familienphase wieder einsteigen wollen, mit kostenloser Beratung, Fortbildung und Coaching.

power_m richtet sich an Eltern, die durch eine Familienphase (mindestens zwölf Monate aufgrund von Kindererziehung oder sechs Monate für die Pflege in der Familie) aus dem Beruf ausgestiegen sind und sich nun neu orientieren möchten. Auch für Frauen in geringfügiger Beschäftigung (Mini-Job) bietet power_m Unterstützung an. Alle Teilnehmerinnen sollten im S-Bahn-Bereich München leben.

Eine andere wichtige Voraussetzung ist die gewährleistete Kinderbetreuung. Fast alle Veranstaltungen und Kurse sind so gedacht, dass man vormittags daran teil nehmen kann. Somit lässt es sich hervorragend an die Kitaöffnungszeiten anpassen.

Genau so wichtig sind aus meiner Sicht gute Deutschkenntnisse, weil alle Kurse und Fortbildungen auf Deutsch stattfinden.

Der Wiedereinstieg in Zahlen:

60%
21%
19%
60% 21% 19%
abhängige Beschäftigung berufsbezogene Weiterbildungen Selbstständigkeit

 

Wie funktioniert power_m genau?

Auf der Homepage von power_m bzw. in einem Infopoint (entweder bei der Münchner Volkshochschule oder bei FAM Frauenakademie München e.V.) kann man sich über die Infoveranstaltungen informieren. Sie finden in der Regel 1-2 Mal im Monat statt. Die Anmeldung zu einer Infoveranstaltung findet telefonisch oder per Email statt.

Bei dieser Veranstaltung bekommt man einen groben Überblick über power_m und kann einen Termin zur individuellen, zeitnahen Erstberatung vereinbaren, wenn man an power_m teilnehmen möchte.

Die Erstberatung ist ein individueller Termin mit einer Ansprechpartnerin von power_m und dauert in der Regel ca. 1 Stunde. Wichtig ist, dass man sich bis dahin schon ein paar Gedanken darüber macht, wie ein Wiedereinstieg aussehen kann oder in welche Richtung ein Coachingprogramm führen könnte. Aber auch wenn man es nicht genau weiß – die Erstberatung dient der Erarbeitung eines personalisierten Wiedereinstiegsplans, der aus diversen Kursen, Checks, Trainings, Seminaren und Workshops besteht.

Und das ist meiner Meinung nach die größte Stärke dieses Programmes: niemand, der die oben genannten Voraussetzungen erfüllt, wird pauschal behandelt. Jeder Wiedereinstiegsplan verläuft individuell und wird auf die jeweilige Person und ihre Lebenssituation angepasst. Insgesamt hat man 180 Tage (eventuelle Wartezeiten sind nicht eingeschlossen), an denen man den Anspruch auf kostenlose power_m Angebote hat. Im Grunde kann man sagen, dass power_m auf drei Säulen aufgebaut wird: eigene Kompetenzen erkennen und benennen, Bewerbungsunterlagen überarbeiten und EDV-Kenntnisse auffrischen bzw. erwerben. Damit sind die Teilnehmerinnen gut “gewappnet” und können sich auf Jobsuche machen.

power_m Programm

Mehrwert des power_m:

Eines ist klar: niemand wird für uns den Traumjob finden – die ersten Schritte müssen wir selber machen. Aber durch die Teilnahme an power_m bekommt man Mut und viele praktische Tools, die die Suche enorm erleichtern.

Auf einmal wird es einem klar:

auch in der Familienphase habe ich wahnsinnig viel gelernt und viele neue Kompetenzen erworben, die in meinem beruflichen Leben gebraucht werden können.

Dank power_m schlüpft man aus der “Mama”-Rolle und wird zu einem wertvollen, potenziellen Arbeitnehmer, der sich selbstbewusst und verstärkt auf dem Arbeitsmarkt behaupten möchte. Zusätzlich wird der Kontakt zu den anderen Mitstreiterinnen zum wichtigen Austausch und zur motivierenden Bekanntschaft.

Sehr wichtig ist auch die Tatsache, dass man Zeit für sich selbst nimmt, um zu reflektieren, was einem auf dem künftigen beruflichen Weg wirklich gefallen würde. Was würde ich am liebsten machen? Wer könnte mein Lieblingsarbeitgeber werden? Welche Berufsfelder würden für mich in Frage kommen? Ist die Selbstständigkeit vielleicht der bessere Weg für mich? Auch Themen, wie Kinderbetreuung oder die neue Aufteilung der Rollen in der Familie werden hier angesprochen. Es ist anstrengend, aber auch sehr sinnvoll, bevor man sich auf Jobsuche macht.

Nicht zu unterschätzen ist auch die individuelle Betreuung, die einen durch das ganze Programm begleitet. Man füllt sich ernst genommen und respektiert. Die Mütter werden nicht durch die vermeintliche “Lücken” in ihren Lebensläufen, sondern durch ihre Kompetenzen und Fähigkeiten eingeschätzt. Nach der Familienphase, egal wie kurz oder lang sie war, ist diese Haltung einfach goldwert!

Super finde ich auch die Nachbetreuung, die jede Teilnehmerin 6 Monate nach dem Programmabschluss in Anspruch nehmen kann. Man kann sogar eine IT-Spezialistin zum neuen Arbeitsplatz einladen und sich ein personalisiertes Coaching vor Ort geben lassen. Das finde ich genial!

Mein persönliches Fazit:

Man muss für power_m viel Zeit investieren: es gibt Wochen, in denen ich an 2 bis 3 Vormittagen an verschiedenen Kursen oder Workshops teilnehme. Es ist wichtig, sich einen individuellen Kalender zu erstellen, damit man den Überblick nicht verliert. Und den Mann oder andere Familienmitglieder miteinbeziehen, damit die Mama nicht alles selber organisieren muss. Meine Kinder sagen immer im Kindergarten: “Meine Mama geht heute in die Schule!” und sind richtig stolz darauf, dass ihre Mama ein “Schulkind” ist.

Die Teilnehmerinnen sollten meiner Meinung nach eine gewisse Aufgeschlossenheit mitbringen und bereit sein, neue Herausforderungen anzunehmen. Sie sollten auch zuhören können und sich von Fachleuten oder von anderen Mitstreiterinnen beraten lassen. Wichtig ist meiner Meinung nach, sich nicht zu stark auf die Vergangenheit zu konzentrieren und stattdessen nach vorne schauen. Vielleicht wird der neue berufliche Weg nicht gleich der Traumjob sein. Vielleicht braucht es noch Zeit und weitere Fortbildungen, bis man sich an den neuen Arbeitsmarkt angepasst hat. Vielleicht wird es manchmal unangenehm, mit der nackten Wahrheit konfrontiert zu werden. Denn der Wiedereinstieg und die intensive Jobsuche rauben Zeit, Kräfte und Nerven. Es tut aber gleichzeitig richtig gut, neue Sachen und neue Menschen kennen zu lernen, frischen Wind in das Mama-Leben rein zu lassen und sich Gedanken über sich und über die eigene Zukunft und nicht nur die der Kinder zu machen.

Ich fühle mich gestärkt und offener für neue berufliche Herausforderungen. Ich werde den Arbeitsmarkt erobern und beruflich wieder Fuß fassen. Davon bin ich fest überzeugt 🙂

Wiedereinstieg mit power_m

Und ich werde Euch auf dem Laufenden halten, wie es bei mir gelaufen ist!

Was sind Eure Erfahrungen mit power_m? Gibt es vielleicht Erfolgstories, die Ihr teilen möchtet? Habt Ihr Fragen?

power_m_logo

2 Comments

  1. Mouna Nowak 12 May 2016 at 09:19 - Reply

    Hallo Dominika,

    besser wie de es geschildert hast kann man es nicht beschreiben. Vielen Dank dafür.
    Ich selber habe die Betreuung und Coaching von Power_m erst genossen und bin begeistert. Ich kann jedem empfehlen, der mit dem Gedanken spielt wieder ins Arbeitsleben zurück zu kehren, hinzugehen.
    Seriös, Professionell und herzlich ist das Fazit von mir. LG Mouna

    • Liebe Mouna, vielen Dank für Dein ehrliches Feedback. Das ist echt eine tolle Sache, die man weiter unterstützen soll! Alles Gute!

Leave A Comment